Feuerwehr Usseln

Termine

Aktualisierungen


Nächste Termine:

Wasserführende Armaturen

Bild 1: Verteiler
Bild 2: Druckbegrenzungsventil
Bild 3: Stützkrümmer

Wasserführende Armaturen sind Geräte der Feuerwehr,welche vom Löschwasser durchflossen werden.
Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige dieser Armaturen näher vorstellen:

Verteiler (Bild 1)
Der Verteiler wird verwendet um das Löschwasser von einer Leitung auf bis zu 3 weitere Leitungen zu verteilen. Der Verteiler hat einen B-Eingang sowie 3 Abgänge in der Größe C (links), B (mitte) und C (rechts). Standartmäßig befindet sich auf dem B-Abgang noch ein Reduzierstück auf C.

Die Abgänge werden mit 1. Rohr (links), 2. Rohr (rechts) und 3. Rohr (mitte) bezeichnet. Aufgrund des B-Abgangs am3. Rohr spricht man hier auch vom Sonderrohr, da hier Besonderheiten wie der Zumischer zur Schaumherstellung angeschlossen werden können.

Druckbegrenzungsventil (Bild2)
Das Druckbegrenzungsventil wird beim Einsatz mit mehreren Pumpen verwendet. Es soll verhindern, dass Schläuche durch einen zu hohen Druck platzen.

Das Druckbegrenzungsventil wird in eine B-Leitung eingekuppelt und der maximale Druck auf einer Skala von 0-16 bar eingestellt. Wird der eingestellte Druck überschritten wird der zu Hohe Anteil über einen Überlauf Abgang abgegeben.

Stützkrümmer (Bild 3)
Der Stützkrümmer soll beim Einsatz eines B-Strahlrohres die Rückstoßkraft des Wassers über die Schlauchleitung zum Boden leiten und somit das Halten eines solchen Rohres mit zwei statt drei Personen ermöglichen.
Zudem kann der Stützkrümmer zum Bau eines Wasserwerfers eingesetzt werden. Auch beim Verlegen von Schläuchen über scharfe Mauerkanten o.ä. ist es ratsam den Stützkrümmer zu verwenden um die Schläuche zu schonen.
 


Feuerwehr Usseln Bildergallerie