Feuerwehr Usseln

Termine

Aktualisierungen


Nächste Termine:

Gerätehäuser

Um die Fahrzeuge und Gerätschaften der Feuerwehr abzustellen, aber auch den Angehörigen Versammlungs- und Schulungsräume zu bieten, müssen geeignete Unterbringungsmöglichkeiten vorhanden sein.

Früher waren dies recht einfache Schuppen oder Garagen, später bei größer werdenden Fahrzeugen und umfangreicherer Ausrüstung sogenannte Gerätehäuser. Heutzutage gehören noch Schulungs- und Sozialräume, Umkleideräume, Werkstatt, Lager, Büro und Haustechnik dazu.
Jetzt heißen diese Gebäude Feuerwehrhaus.

Bis 1926 stand ein Schuppen am Suggeplatz, der zur Unterbringung der Handdruckspritze und der wenigen Geräte (Löschkarren, Feuerlöscheimer, tragbare Leitern) diente.

Danach war bis 1973 war im Bereich heutiger Kursaal neben der Schützenhalle ein Gerätehaus mit Schlauchturm zu finden. Hier war zunächst nach der Handdruckspritzenzeit ein Tragkraftspritzenanhänger untergestellt, später kam das Tanklöschfahrzeug des Bundes hinzu.

Nach dem Abriss des schönen Spritzenhauses wegen des Neubaus des Kursaals dienten bis 1998 am neuen Schwimmbad zwei eigens gebaute Garagen der Unterbringung von TSA und TLF sowie der übrigen Ausrüstung und persönlichen Schutzausrüstung der Feuerwehrkameraden. Diese Garagen waren von Anfang an zu klein und von der Feuerwehr nur als Übergangslösung angesehen, doch nach Erhalt eines LF 8, Kauf eines ELW und späterer Neuausrüstung der ZB-Gruppe mit einem LF 16-Ts, wurde es sehr eng.
Das LF 16 wurde mehr als 10 Jahre privat untergestellt

Trotzdem hat es fast 25 Jahre gedauert, bis endlich 1998 das Feuerwehrhaus Vor der Höhe bezogen werden konnte. Nach zweijähriger Bauzeit durch Unternehmen und 2.700 Stunden an Eigenleistung der Wehrmitglieder konnte im Juni 1998 das Haus bezogen werden.
In diesem Gebäude ist nun Platz für all die großen und kleinen Dinge, die die Feuerwehr Usseln benötigt, um ihren Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten und qualifizierte Ausbildung durchzuführen.
 


Feuerwehr Usseln Bildergallerie